Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

Ein Tag in der Berliner Kältehilfe

Es ist der 18. Januar, Donnerstagabend gegen 19 Uhr: Während in Berlin ein starker Sturm aufzieht, formiert sich vor der Lehrter Str. 68 schon eine Schlange von Menschen. Der Einlass beginnt allerdings erst um 21 Uhr. Aber diese Menschen haben keine eigene Wohnung, in der sie diese ungemütliche Januarnacht verbringen können. Sie leben auf der Straße und wollen heute unterkommen in der Notübernachtung der Kältehilfe der Berliner Stadtmission. Diese Einrichtung ist vor allem in kalten Nächten überlebenswichtig.

Eine kleine Delegation unserer Fraktion hilft heute Abend im ehrenamtlichen Team mit. Es gibt viel zu tun ehe die Tür für die Gäste geöffnet wird: Kleider sortieren, Essen vorbereiten, Tee kochen. Fatoş Topaç, Stefan Ziller, Marianne Burkert-Eulitz und Katrin Schmidberger sind beeindruckt vom Engagement des ehrenamtlichen Teams, das die Notversorgung dieser Menschen möglich macht. Sogar eine Gruppe Senior*innen aus einem Altenheim im Wedding ist heute Abend in der Notunterkunft. Sie backen für die Gäste Waffeln.

Die Geschichten der Menschen hier könnten unterschiedlicher nicht sein. Aber alle freuen sich über eine warme Mahlzeit und ein trockenes Lager für die Nacht. Auch für die Menschen, die noch draußen im Sturm unterwegs sind, sorgt die Stadtmission. Der Kältebus ist in der Nacht unterwegs und sammelt Menschen ein, die hilflos sind.

Letztlich zieht der Sturm an Berlin vorbei und die Nacht bleibt überraschend ruhig. Dennoch nehmen viele das Angebot der Notübernachtung in der Kältehilfe dankbar an. Die rot-rot-grüne Regierung hat die Situation der Menschen auf der Straße durch die Aufstockung der Plätze im Augenblick entspannt. Dennoch ist nach diesem Abend klar: Die Berliner Kältehilfe ist ein Notprogramm, das die Menschen vor dem Erfrieren auf der Straße rettet.

Unsere Aufgabe ist daher weiterhin eine nachhaltige Wohnungs- und Obdachlosenpolitik, damit weniger Menschen in diese bedrohliche Situation geraten und Wege aus der Armut finden können.

Wärme spenden: Es werden immer noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Kältehilfe in diesem Winter gesucht. Spenden sind herzlich willkommen und dienen einem guten Zweck.

Veranstaltungen

Vor Ort Termin | | Donnerstag, 18.01.2018 | 19:00 Uhr