Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

Beteiligung

Girls'Day 2017: Politik ist keine Männersache

Montag, 08.05.2017Zum Ausprobieren und Fragen stellen ist dieser Tag genau richtig: Beim Girls‘Day in der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus hatten die jungen Frauen das Wort.

Schwerpunkte im Plenum am 16.02.2017: Eine sozialverträg­liche Energiewende für alle Berlinerinnen und Berliner

Mittwoch, 15.02.2017Rot-Rot-Grün will die „Berliner Stadtwerke“ zügig entfesseln und zum Motor einer sozialver­träglichen Energiewende machen. Dadurch könnten alle Menschen in Berlin künftig regional erzeugte Elektrizität, Gas und Wärme auf Basis erneuerbarer Energien beziehen – das ist verbraucherfreundlicher, effizienter, sozialer und klimaverträglicher. Damit sich die Stadtwerke zu einem erfolgreichen…

Plenarrede von Antje Kapek zu den Richtli­nien der Regierungspolitik in der Plenarsitzung am 12.01.2017

Donnerstag, 12.01.2017*** Es gilt das gesprochene Wort ***Sehr geehrter Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen,der Start der Koalition war holprig. Und ja, auch mich hat das zunächst enttäuscht. Denn nach fünf Jahren einer rot-schwarzen Koalition war das Wahlergebnis mehr als eindeutig: Berlin will einen Aufbruch! Berlin will eine Veränderung und Berlin will dabei weltoffen, bunt und vielfältig bleiben.
Gemeinsam für Berlin

FSJ Politik in der Grünen Fraktion

Donnerstag, 31.07.2014Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Freiwilligen Sozialen Jahr in unserer Fraktion.

Protest und Erinnerung: Zum 50. Todestag von Benno Ohnesorg

Wir blicken zurück auf den 2. Juni 1967, den Tag an dem Benno Ohnesorg starb. Welche Bedeutung kommt den damaligen Ereignissen für die Entstehung der 68er-Bewegung zu? Welchen Platz nehmen Ohnesorgs Tod und die Geschehnisse rund um den West-Berliner Schah-Besuch in unserer kollektiven Erinnerung ein? Und wie steht es heute um die bundesdeutsche Protestkultur und den…

Susanna Kahlefeld

Susanna Kahlefeld ist direkt gewählte Abgeordnete aus Neukölln (Wahlkreis 2). Sie ist Sprecherin der Fraktion für Partizipation und Beteiligung. In dieser Funktion ist sie zuständig für einen großen Teil der Integrationspolitik. So fallen die Anerkennung von Abschlüssen, die Einbeziehung der Berliner Migrantenorganisationen, die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und die Weiterentwicklung des…