Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

Radverkehr in Berlin: Planung wie vor 20 Jahren oder fit für die Zukunft?

Mittwoch, 20. Mai 2015, 18:00 Uhr


Im ADFC-Fahrradklima-Test 2014 schnitt Berlin mit der Durchschnittsnote 4,07 miserabel ab, ein Grund: der Radverkehrspolitik wird durch die Landesregierung insgesamt ein geringer Stellenwert zuerkannt. Obwohl Berlin mit einem sehr niedrigen PKW-Besitz, einer flachen Topographie und viel Platz über so gute Voraussetzungen verfügt wie kaum eine andere Stadt, nutzt der Senat diese Chance nicht. Während andere europäische Metropolen in Windeseile ihren Rückstand aufholen, ruht sich Berlin auf den Erfolgen der Vergangenheit aus.

Wir möchten daher mit Ihnen darüber diskutieren, wie Berlin sich für den Radverkehr der Zukunft fit machen kann: Wie bekommen wir mehr Menschen – gerade auch Senioren und Kinder – auf das Fahrrad? Wie gestalten wir attraktive Fahrradinfrastruktur, die auch für zukünftige – größere und unterschiedlichere – Bedarfe ausreicht? Welches Potential hat Radverkehrspolitik als Querschnittsthema verschiedener Fachbereiche – für Stadtentwicklung, Tourismus oder die Wirtschaft? Besonders freut es uns, auch eine renommierte Radverkehrsexpertin aus den Niederlanden für einen Blick von außen gewonnen zu haben.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Ineke Spapé (Dipl. Ing), Beratungsbüro fur Mobilität, Raumplanung und Stadterneuerung Breda, ‘Fahrradprofessorin‘ Breda University, Niederlande
  • Angela Kohls, Deutsches Institut für Urbanistik
  • Bernd Zanke, ADFC Berlin

Moderation: Stefan Gelbhaar MdA, verkehrspolitischer Sprecher

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion!

Diskutieren Sie auch mit uns in den sozialen Medien: #radnetz2020 auf twitter oder facebook.

Für das Fachgespräch bitten wir um Anmeldung über unten stehendes Formular oder per E-Mail an: buero.gelbhaar@gruene-fraktion-berlin.de

Veranstaltungsort

Abgeordnetenhaus von Berlin Niederkirchner Str. 5 10117 Berlin Raum 376

Anmeldung

Karte

Lesen Sie mehr zu: